Informationen

Was bringt Ihnen ein Gutachten?

Ziel ist es, ein professionelles Haftpflichtgutachten innerhalb kürzester Zeit durchzuführen. Damit erhalten Sie die optimale Beweissicherung und die Schadenhöhe. 

Die beweissichernde Tatsachenfeststellung des Kfz-Sachverständigen beinhaltet unter anderem:

  • Beweissicherung Unfallgutachten
    Auflistung Fahrzeug Kenndaten

Die Unterschiede zwischen Haftpflicht und Kaskoschaden sind einfach. Der klassische Haftpflichtfall tritt ein, wenn Ihnen an Ihrem eigenen Fahrzeug ein Schaden durch eine Fremdverschuldung entsteht.

Es kann auch die private allgemeine Haftpflicht eintreten, wenn zum Beispiel ein Kind mit einem Fahrrad Ihr Fahrzeug beschädigt.

Das professionelle Gutachten für den geschädigten ist die beste Beweissicherung. So können Sie Ihre Ansprüche bei der gegnerischen Versicherung stellen. Falls es mal zum Rechtsstreit kommt, kann der Kfz-Sachverständige als sachverständiger Zeuge in der Gerichtsverhandlung für Sie aussagen. Deshalb müssen Sie grundsätzlich immer einen unabhängigen und geprüften Kfz-Sachverständigen beauftragen.

Denken Sie immer daran, dass Sie sich nicht auf den von der gegnerischen Haftpflichtversicherung angebotenen Gutachter einlassen müssen. Dieser darf zum Beispiel auch nur mit Ihrer Zustimmung das beschädigte Fahrzeug besichtigen.

Durch eine umfangreiche Fotodokumentation und eine detaillierte Beschreibung des festgestellten Unfalls wird die Art und der Umfang des Schadens verdeutlicht. Selbstverständlich werden in allen Gutachten nach den individuellen Erfordernissen des Einzelfalls auch weitere Beurteilungen dokumentiert:

– Reparaturweg
– Reparaturdauer
– Reparaturkosten
– Merkantiler Minderwert
– Technischer Minderwert
– Restwert
– Wiederbeschaffungswert
– Wiederbeschaffungszeitraum

Warum neutraler und unabhängiger Gutachter?

Der Geschädigte erhält vom Unfallverursacher und dessen Haftpflichtversicherung eine Erstattung der Kosten von bis zu maximal 130% über dem Wiederbeschaffungswert (sogenannte 130% Regelung). 

Gutachten AbrechnungsunterschiedeIm Teilkasko- und Vollkaskobereich verhält es sich anders. Der Fahrzeugschaden wird hier nur bis zur Höhe des Wiederbeschaffungswertes ersetzt. Der Unterschied wird erst deutlich, wenn ein Gutachter von der gegnerischen Haftpflichtversicherung beauftragt wird.

Wenn Sie Zweifel an der Höhe des Schadens haben, dann wäre ein Gutachten durch einen Sachverständiger Ihrer Wahl durchaus hilfreich. Ich informiere Sie kostenlos und gerne über die Möglichkeiten, die Sie als Fahrzeughalter haben. Das Gutachten dient optimal als Beweis für die Versicherung, um anfallende Kosten zu übernehmen.

Unfall – Was ist zu beachten?

Wenn Sie unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurden, sein Sie skeptisch. Die gegnerische Haftpflichtversicherung versucht gerne die gesamte Unfallabwicklung zu übernehmen.
Also besteht dabei die Gefahr, dass die freie Wahl des Rechtsanwalts oder eines unabhängigen Kfz-Sachverständigen umgangen wird. Dadurch spart die Versicherung Geld! Beachten Sie, dass Sie nicht verpflichtet sind Vertragswerkstätten der Versicherung mit der Reparatur zu beauftragen. Aus diesem Grund brauchen Sie auch nicht die Anweisungen bzw. Ratschläge der gegnerischen Versicherung zu befolgen.
So können Sie sich beispielsweise im Falle eines Unfalls verhalten:
Bewahren Sie zuerst einen kühlen Kopf, um das Unfallgeschehen reibungslos abzuwickeln.
Lassen Sie sich vor allem nicht von der gegnerischen Haftpflichtversicherung unter Druck setzen. Diese drängen gerne zu einer übereilten Schadensregulierung.

1 Beachten Sie folgende Punkte am Unfallort:

  • Unfallstelle sichern (Warnblinkanlage, Warndreieck).
  • Leisten Sie ggf. Erste Hilfe.
  • die Polizei verständigen falls erforderlich.
  • Unfallstelle fotografieren.
  • Unfallfahrzeuge fotografieren.
  • Bremsspuren aufnehmen.
  • Personalien Unfallgegner, Zeugen.
  • Kennzeichen des anderen Fahrzeuges.

2 Beachten Sie folgende Punkte nach dem Unfall:

  • die freie Wahl des Gutachters.
  • das Recht auf einen Anwalt Ihrer Wahl.
  • die freie Wahl der Reparaturwerkstatt.
  • die freie Wahl, ob Sie den Schaden reparieren lassen.
  • den Anspruch auf Mietwagen.
  • den Anspruch auf den zur Reparatur benötigten Geldbetrag.
  • das Recht auf den Kaufpreis eines gleichwertigen Ersatzfahrzeuges.

Kostenvoranschlag oder doch ein Unfallgutachten?

Die Versicherung macht oft einen strategischen Schachzug welcher mehrere Hintergründe hat. Häufig teilt die Versicherung im ersten Schritt einer Schadensregulierung dem Geschädigten mit, dass Sie kein Kfz-Gutachten benötige, sondern ein Kostenvoranschlag mit Fotos ausreichend sei. Der vermeintliche Vorteil liegt im ersten Moment auf der Hand, denn die Versicherung möchte sich nicht nur die Gutachterkosten einsparen, sondern auch alle weiteren schadensrelevanten Position. Also geht es um wesentlich mehr…

Warum die gegnerische Versicherung einen Kostenvoranschlag fordert!

Sie müssen immer daran denken, dass Sie im Haftpflichtschadenfall als Geschädigter das sagen haben. Sie tragen am Unfall keine Schuld. Wenn Sie sich von der Versicherung steuern lassen, hat dies für die Versicherung zahlreiche Vorteile.  Der erste Schritt ist der Kostenvoranschlag, der Schadenfall wird dann so kostengünstig wie möglich abgewickelt.

Sie als Kunde stellen mit einem Kostenvoranschlag nur eine Anfrage. Der Kostenvoranschlag kostet die Versicherung nichts. Ein Kostenvoranschlag einer Werkstatt ist ein verbindliches Versprechen eine Reparatur zu einem bestimmten Preis durchzuführen. Jedoch lässt sich die Werkstatt die Zweckentfremdung eines Kostenvoranschlags zur Abrechnung eines Schadens mit der Versicherung bezahlen. Oft lehnen die Versicherungen die Übernahme der Kosten. Die Begründung ist, dass Kostenvoranschläge kostenlos erstellt werden.

Die Übernahme der Kosten für einen Kostenvoranschlag bitte immer im Vorfeld mit der Versicherung abklären! Die Gefahr besteht auch, dass Sie den Kostenvoranschlag aus eigener Tasche bezahlen.

Möglichkeiten einen Schadennachweis zu erbringen!?

BESTE Absicherung – klassische Kfz Gutachten

Die größtmögliche Sicherheit neben der Transparenz bringt im Schadenfall das klassische Kfz Gutachten.Sämtliche relevanten Werte für die Schadensregulierung (nur Sachschaden) werden ermittelt. Des Weiteren werden viele weitere Ansprüche aufgelistet. Die beste Beweissicherung ist das Schadensgutachten.

Tipp vom freien Kfz-Sachverständiger!

Bitte lassen Sie sich von der gegnerischen Versicherung nicht verunsichern, umso wichtiger ist es einen zuverlässigen und kompetenten Gutachter an Ihrer Seite zu haben.

Gutachter aus dorsten